Bayer-MitarbeiterInnen als PerspektivenbotschafterInnen

Zukunftsperspektiven für Jugendliche

Bayer Austria setzt sich für nachhaltiges Nachbarschafts-Engagement ein und hat im Jahr 2015 die Perspektiven-Workshops für SchülerInnen ins Leben gerufen. Die Idee: Jugendlichen neue Perspektiven auf ihren persönlichen Lebensentwurf zu eröffnen. 2017 sind die Perspektiven-Botschafter von Bayer Austria an zwei Ottakringer Schulen zu Gast.

 

Bildung bietet Lebenschancen und ist der Schlüssel zu einem autonomen, selbstbestimmten Leben, daher engagiert sich Bayer verstärkt im Bereich Bildung. Seit 2015 ist Bayer Austria direkt in der Nachbarschaft des Unternehmensstandortes aktiv und setzt mit Perspektiven-Workshops an Schulen im 16. Bezirk gezielt Schritte, die zum Nachdenken anregen. Dr. Martin Hagenlocher, Geschäftsführer der Bayer Austria GmbH, erläutert den Hintergrund: „Wir bei Bayer fördern den kostbarsten Rohstoff: das Wissen. Als forschungsorientiertes Unternehmen sind wir in hohem Maße auf gut ausgebildete Nachwuchskräfte und die Akzeptanz von Neuerungen auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften in der Gesellschaft angewiesen. Außerdem ermöglicht Bildung persönliche Weiterentwicklung und Teilhabe an wichtigen Aspekten des Lebens. Kurzum: Es geht um Lebenschancen!“

Perspektiven-Workshops: Neue Aussichten für Jugendliche im 16. Bezirk

In den Perspektiven-Workshops an Schulen in Ottakring erhalten 13- und 14-Jährige die Möglichkeit, sich in vertrauter Atmosphäre spielerisch mit ihrer Zukunft zu beschäftigen und ihren eigenen Lebensentwurf zu schärfen. Ziel ist es, den Jugendlichen neue Perspektiven zu eröffnen. Dabei werden sie von Perspektiven-BotschafterInnen von Bayer unterstützt, die von ihrem eigenen Lebensweg erzählen, den Jugendlichen Mut machen und neue Wege aufzeigen. Die Perspektiven-BotschafterInnen stellen ihre persönlichen Lebensentwürfe vor und laden die SchülerInnen ein, selbst über ihre Zukunft, ihre Talente, Fertigkeiten und Wünsche nachzudenken. Das Projekt wurde in den vergangenen Jahren von den SchülerInnen begeistert angenommen und wird auch im Jahr 2017 fortgesetzt. Von März bis Mai werden die BotschafterInnen in unterschiedlichen Klassen zweier Ottakringer Schulen zu Gast sein.