6. Internationaler Nematologiekongress in Kapstadt, Südafrika:

Bayer CropScience investiert weiter in innovative Lösungen zur Bekämpfung von Nematoden

Breites Angebot an Nematiziden auf chemischer und biologischer Basis / Neue Produkte und Formulierungen gegen Nematodenbefall

Monheim, 16. Mai 2014 - Bayer CropScience will weiter in innovative Lösungen zur Nematodenbekämpfung investieren, um den Landwirten zu helfen, diese zerstörerischen Pflanzenparasiten zu bekämpfen und so die Nahrungsmittelversorgung zu sichern. "Nematoden sorgen für immense wirtschaftliche Schäden durch Ernteausfälle im Wert von geschätzten 100 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Eine effektive Nematodenbekämpfung wird daher immer wichtiger", erklärte Mathias Kremer, der für den Bereich Strategie bei Bayer CropScience verantwortlich zeichnet. "Als eines der führenden Innovationsunternehmen unserer Branche haben wir uns der Entwicklung neuartiger Lösungen zur integrierten Schädlingsbekämpfung verschrieben. Damit wollen wir den Landwirten helfen, den Nematodenbefall einzudämmen und ihre Ernten zu sichern."

 

Bayer CropScience war der Hauptsponsor des 6. Internationalen Nematologiekongresses, der vom 4. bis 9. Mai im südafrikanischen Kapstadt stattfand und auf dem das Unternehmen internationalen Experten aus der Nematologieforschung und -lehre seine neuesten Technologien vorstellte.

 

Integrierte Lösungen sind der Schlüssel zu einer effektiven Nematodenbekämpfung
Moderne Nematodenmittel müssen hoch wirksam und besonders sicher sein. "Die Landwirte brauchen neue Nematizide mit Langzeitwirkung auf Basis neuartiger Wirkmechanismen und mit vorteilhaften ökologischen und toxikologischen Eigenschaften", sagte Hartwig Dauck, der die Strategie zur Nematodenbekämpfung bei Bayer CropScience leitet. "Am besten lassen sich Nematoden durch den kombinierten Einsatz moderner chemischer und biologischer Mittel bekämpfen. In vielen Anbaukulturen wird diese Kombination der künftige Grundstein einer integrierten Schädlingsbekämpfung sein." Bayer CropScience bietet ein breites Produktportfolio, das sich sehr gut in eine integrierte Nematodenbekämpfung einfügt, zum Beispiel VOTiVO™ (Bacillus firmus), BioAct™ (Paecilomyces lilacinus Stamm 251) und Velum™ / Verango™ (Fluopyram).

 

"Integrierte Lösungen für die Nematodenbekämpfung stehen auch im südlichen Afrika im Mittelpunkt des Interesses. Viele Erzeuger haben in zahlreichen Feldversuchen Erfahrungen mit unserer neuen Technologie gemacht - und die ersten Produkte sind inzwischen in Simbabwe und Südafrika erhältlich", erläuterte Klaus Eckstein, Landesleiter Bayer CropScience Südafrika.

 

Velum™ / Verango™: ein neues bahnbrechendes Nematizid von Bayer
Bayer CropScience hat vor kurzem ein neues Nematizid auf Basis des Wirkstoffs Fluopyram auf den Markt gebracht. Es ist unter den Markennamen Velum™ und Verango™ erhältlich. In Feldversuchen haben diese Produkte in zahlreichen Anbaukulturen wie Obst, Gemüse und Tabak für deutliche Ertrags- und Qualitätsverbesserungen gesorgt. Velum™ und Verango™ sind die ersten Nematizide, die über eine Komplex-ll-Hemmung wirken, das heißt, sie hemmen selektiv die zelluläre Energiegewinnung der Nematoden. Im Vergleich zu den bestehenden chemischen Lösungen weisen sie ein vorteilhaftes Sicherheits- und Umweltprofil auf und bieten eine lang anhaltende Wirkung bei sehr geringer Dosierung.

 

Ein weiterer Vorteil für die Erzeuger besteht darin, dass sie unter verschiedensten Anbaubedingungen - in Gewächshäusern sowie im Freiland - und mithilfe diverser Anwendungsverfahren zum Einsatz kommen können. Je nach Zulassung können Velum™ und Verango™ in der Sprühanwendung, der Beregnung und der Furchenbehandlung eingesetzt sowie in den Boden eingearbeitet werden. Weitere Vorteile sind die hohe Wirksamkeit gegen Pilzerkrankungen wie Alternaria-Blattflecken, Mehltau und Sclerotinia-Fäule, die Velum™ bzw. Verango™ zu einem bahnbrechenden Mittel in der integrierten Schädlingsbekämpfung machen.

 

Biologische Nematodenbekämpfung mit VOTiVO™ und BioAct™
Die Wurzeln von Mais, Soja, Baumwolle und Gemüse sind attraktive Nährstoffquellen für Schädlinge wie Nematoden. Das Saatgutbehandlungsmittel VOTiVO™ mit dem Bakterium Bacillus firmus wird in immer mehr Ländern eingesetzt, um die durch Nematoden verursachten Schäden zu verringern. Es bildet einen lebenden Schutzwall um die jungen Wurzeln und verringert die Chancen der Nematoden, sich bis an die Wurzeln vorzuarbeiten und diese zu schädigen. Die Pflanzen gedeihen zudem über die gesamte Wachstumsperiode besser, sind grundsätzlich widerstandsfähiger gegenüber Stressfaktoren wie Hitze oder Trockenheit und liefern bessere Erträge.

 

BioAct™ ist als WP-Formulierung (wasserdispergierbares Pulver) und WG-Formulierung (wasserdispergierbare Granulate) erhältlich und bietet einen hochwertigen Schutz vor Nematoden. Dieses biologische Nematizid auf Basis des Bakteriums Paecilomyces lilacinus bekämpft eine ganze Bandbreite von Nematoden in zahlreichen Anbaukulturen. Der nematophage Pilz in BioAct™ wirkt gezielt gegen pflanzenparasitäre Nematoden, vor allem in deren jungen Entwicklungsstadien und gegen Eier, ohne andere Bodenorganismen zu schädigen. BioAct™ ist bereits in über zehn Ländern weltweit zum Verkauf zugelassen.

 

Bayer CropScience will BioAct™ weiter verbessern und ein dispergierbares Konzentrat als Flüssigformulierung entwickeln. Es soll eine bessere Bodendurchdringung ermöglichen, einfacher anzuwenden sein und dank höherer Temperaturbeständigkeit auch länger haltbar. Das neue BioAct™ DC Liquid soll ein wichtiger Baustein im integrierten Pflanzenschutzangebot von Bayer werden.

 

Über Bayer CropScience
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft sowie hochwertige Materialien. Bayer CropScience verantwortet als Teilkonzern der Bayer AG das Agrargeschäft und zählt mit einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro im Jahr 2013 zu den weltweit führenden, innovativen Crop-Science-Unternehmen mit den Tätigkeitsbereichen Saatgut, Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfung außerhalb der Landwirtschaft. Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine herausragende Produktpalette mit hochwertigem Saatgut, innovativen Pflanzenschutzlösungen auf chemischer und biologischer Basis sowie einen umfassenden Kundenservice für die moderne nachhaltige Landwirtschaft. Im Bereich der nicht-landwirtschaftlichen Anwendungen verfügt Bayer CropScience über ein breites Portfolio von Produkten und Dienstleistungen zur Bekämpfung von Schädlingen in Heim und Garten bis hin zur Forstwirtschaft. Das Unternehmen beschäftigt 22.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in mehr als 120 Ländern vertreten. Weitere Nachrichten zum Unternehmen unter http://www.presse.bayercropscience.com.

 

Hinweis an die Redaktionen:
Ein Foto finden Sie in Druckqualität zum Downloaden im Internet unter http://www.presse.bayer.de und http://www.presse.bayercropscience.com.

 

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.bayercropscience.com.

 

Ansprechperson:
Mag.(FH) Stephanie Suchentrunk
Tel.: +43-1-71146-2228
E-Mail: stephanie.suchentrunk@bayer.com

 

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.