Bayer CropScience auf der Fruit Logistica 2014 in Berlin:

Food Chain Partnerships fördern engere Beziehungen entlang der Lieferkette und unterstützen eine nachhaltige Landwirtschaft

Monheim, 5. Februar 2014 – Bayer CropScience bekräftigt erneut sein Engagement, Partner aus der Lebensmittelkette enger zusammen zu bringen und sie bei der nachhaltigen Verbesserung der Produktivität und Qualität von Obst und Gemüse zu unterstützen. Das Unternehmen setzt dabei auf sein breites globales Produktportfolio und sein umfassendes Wissen über die Anbaukulturen. Darauf aufbauend schließt Bayer CropScience vertrauensvolle Food-Chain-Partnerschaften entlang der Wertschöpfungs¬kette, von denen alle Beteiligten profitieren.

 

Auf der Fruit Logistica in Berlin, der international führenden Fachmesse für Fruchthandel, stellt das Unternehmen derzeit seine neuesten Food-Chain-Partnership-Projekte mit Partnern aus aller Welt vor. Die Grundlage dieser Kooperationen sind integrierte Kulturlösungen, die auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Partner angepasst werden. Drei dieser Projekte stehen auch im Mittelpunkt einer Präsentation von Bayer CropScience am 6. Februar um 15:30 Uhr im Ausstellerforum („Großer Stern“, Raum Madrid). Gemeinsam mit Pegasus Coop, Les Vergers Du Soleil und UNIVEG stellt Bayer CropScience bewährte Praxisbeispiele für Tafeltrauben aus Griechenland, Marokko und Brasilien vor.

 

Eine hohe Qualität der Anbauprodukte ist für Erzeuger der erste Schritt, um erfolgreich im Markt für Frischwaren Fuß zu fassen. „Durch die Bildung von Food-Chain-Partner-schaften fördern wir ein engeres Zusammenrücken von Erzeugern, Importeuren und Exporteuren, Verarbeitungsbetrieben und dem Handel und teilen unser agronomisches Know-how und unsere Kenntnis der Wertschöpfungskette“, sagte Silke Friebe, Leiterin Food Chain Management bei Bayer CropScience. „Unsere Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und Bereitstellung integrierter Kulturlösungen, die lokal angepasst und auf die jeweiligen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind. Das gemeinsame Ziel besteht darin, einen nachhaltigen Produktivitätsanstieg zu unterstützen und die Qualität der Ernteerzeugnisse zu verbessern.“

 

In seinen Food Chain Partnership-Projekten bietet Bayer CropScience maßge-schneiderte, integrierte Kulturlösungen basierend auf hochwertigem Gemüsesaatgut, effektivem chemischen und biologischen Pflanzenschutz sowie ergänzenden Service-leistungen und Fachwissen in Bezug auf Umweltschutz, Effizienz und Sicherheit. Begleitet werden die integrierten Kulturlösungen durch proaktive Maßnahmen für eine verantwortungsvolle Produkthandhabung zum Schutz des Anwenders und der Umwelt. Bayer CropScience hat weltweit rund 240 Food-Chain-Partnership-Projekte in 30 Ländern und 40 Kulturen, vor allem im Obst- und Gemüseanbau. Der Ausstellungsstand von Bayer CropScience auf der Fruit Logistica befindet sich in Halle 1.2, Stand C-04.

 

Über Bayer CropScience
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Agrarwirtschaft sowie hochwertige Materialien. Bayer CropScience verantwortet als Teilkonzern der Bayer AG das Agrargeschäft und zählt mit einem Umsatz von 8,383 Milliarden Euro im Jahr 2012 zu den weltweit führenden, innovativen Crop-Science-Unternehmen mit den Tätigkeitsbereichen Saatgut, Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfung außerhalb der Landwirtschaft. Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine herausragende Produktpalette mit hochwertigem Saatgut, innovativen Pflanzenschutzlösungen auf biologischer und chemischer Basis sowie einen umfassenden Kundenservice für die moderne nachhaltige Landwirtschaft. Im Bereich der nicht-landwirtschaftlichen Anwendungen verfügt Bayer CropScience über ein breites Portfolio von Produkten und Dienstleistungen zur Bekämpfung von Schädlingen in Heim und Garten bis hin zur Forstwirtschaft. The company has a global workforce of 20,800 and is represented in more than 120 countries.

 

Weitere Nachrichten zum Unternehmen unter: www.press.bayercropscience.com.

 

Hinweis für die Redaktionen:
Ein Foto in Druckqualität kann aus dem Internet unter www.presse.bayer.com und www.presse.bayercropscience.com heruntergeladen werden.

 

Ansprechperson:
Mag.(FH) Stephanie Suchentrunk
Tel.: +43-1-71146-2228
E-Mail: stephanie.suchentrunk@bayer.com

 

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.