Die moderne Landwirtschaft aktiv & innovativ mitgestalten

Bayer setzt auf umfangreiches Produktportfolio und maßgeschneiderte Kundenorientierung

Wien, 26. Januar 2016 – Kontinuität im Geschäft, innovatives Service und professionelle Beratung - darauf setzt Dipl.-Ing. Nils Bauer, Landesleiter bei CropScience in Österreich, mit seinem Team in 2016. Die Agenda ist klar: Es gilt, die Marktführerschaft zu halten und auszubauen, den Dialog mit den LandwirtInnen zu intensivieren und weiterhin engagiert die Trommel für die erhöhte Visibilität von Landwirtschaft in Österreich zu rühren. All das in einem sich ständig verändernden Umfeld und unter herausfordernden Rahmenbedingungen.

 

„Wir stehen ganz im Zeichen der Neuausrichtung von Bayer als Life-Science- Unternehmen. Eine enge Verzahnung von Leben und Wissenschaft zum Wohl von Mensch, Tier und Pflanze ist Kern unserer Mission Science For A Better Life“, erläutert Dipl.-Ing. Nils Bauer. „Für Crop Science bedeutet das, nah am Kunden zu sein, seine Bedürfnisse zu kennen und zu antizipieren. Unseren Innovationsanspruch möchten wir mit neuen Produkten, aber auch mit maßgeschneiderten Dienstleistungen, kompetenter Beratung, neuen Technologien und Geschäftsmodellen unter Beweis stellen.“

 

Kontinuierliche Erneuerung und Differenzierung des Produktportfolios

Neben den bewährten Produkten setzt Crop Science auf die kontinuierliche Erneuerung und Differenzierung seines Produktportfolios, damit die LandwirtInnen bestmöglich ihren anspruchsvollen Aufgaben gerecht werden können.

 

„Noch kaum in der Geschichte war die Landwirtschaft einem so raschen Wandel unterworfen wie in der letzten Zeit. Auch vor Österreich machen diese Veränderungen nicht halt – man spricht von der Landwirtschaft 4.0. Moderne Techniken wie GPS erobern rasant den Arbeitsalltag, Flächenverschiebungen zwischen den Kulturen finden sehr schnell statt, Prognosesysteme wie proPlant sind für viele schon selbstverständlich geworden, und ohne Smartphone geht man nicht mehr aus dem Haus“, so Dipl.-Ing. Bauer. In diesem Umfeld sind maßgeschneiderte Anwendungen für LandwirtInnen und WinzerInnen unabdingbar.

 

Die Produkt-Highlights 2016 im Feldbau umfassen Lösungen für Getreide, Mais und Rübe: Zur Unkraut- und Ungras-Bekämpfung bei Getreide das Andiamo Flexx mit breitem Wirkungsspektrum, Primus Perfect sowie das attraktive Paket Aviator-Prosaro Pack, das zusätzlich zum Preisvorteil den Zugang zu einem proPlant-Newsletter und die Teilnahme an einem Gewinnspiel mit Traktorverleih anbietet. Abgerundet wird das neue Produktprogramm durch Bayfolan S, einen neuen flüssigen Schwefel-Blattdünger. Im Mais steht jetzt Capreno als neues, flüssiges Herbizid in Europa zur Verfügung. Das Bayer Rübenpack bietet für die Rübe eine Kombi aus Betanal MaxxPro, Target Compact, Sphere Plus sowie Gallant Super mit attraktivem Preisvorteil. Hinzu kommen noch ein Gratis-Zugang zum proPlant Cercospora-Newsletter-Service sowie ein Gewinncode für max. 120 Traktor-Betriebsstunden.

 

Bayer setzt seinen Weg der integrierten Lösungsstrategien aus chemischen und biologischen Wirksubstanzen fort: In Österreich wird das biologische Fungizid Serenade™ für den Obst- und Gemüseanbau - nach der Pre-Marketingphase in 2015 - auf den Markt gebracht werden. Generell werden Biologika auch in den kommenden Jahren an Stellenwert gewinnen.

 

Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie auf www.agrar.bayer.at.

 

Volles Engagement bei Beratung & Service für Kundinnen und Kunden

„Es ist heute nicht mehr genug, ‘nur‚ Produkte zu verkaufen, sondern es ist notwendig, die Bedürfnisse der Kunden, der Landwirte zu verstehen und diese zu befriedigen. Somitbieten wir, abgestimmt auf diese Anforderungen, neben modernen Pflanzenschutzmitteln auch Dienstleistungen und Beratung an“, so Dipl.-Ing. Nils Bauer.

 

Ein integrativer Ansatz und zielgerichteter Kanalmix sollen beste Beratung und bestes Service garantieren: Auf agrar.bayer.at finden AnwenderInnen Informatives rund um den Pflanzenschutz und Produkte – von der Videoanalyse bis zu diversen Apps. Besonders beliebt ist das Prognosetool proPlant, das dieses Jahr zusätzlich zur Cercospora bei der Rübe auch für den Winterweizen angeboten werden wird. Userfreundliche, interaktive Online-Anwendungen gehen Hand in Hand mit persönlichem Kontakt. Bayer will weiterhin nah an seinen Kunden sein. Das Crop Science-Team steht im Rahmen von Vorträgen, Feldbegehungen und Telefonberatungen in engem Austausch mit den lokalen LandwirtInnen und WinzerInnen. Aber auch Treue soll belohnt werden. Beim Wein führt Bayer daher ein Treuebonus Vino Programm ein, bei dem WinzerInnen gesammelte Bonuspunkte gegen exklusive Prämien eintauschen können.

 

Landwirtschaft in das Bewusstsein der Gesellschaft bringen: Bayers Engagement bei der IndustrieGruppe Pflanzenschutz

Seit einigen Jahren engagiert sich Bayer stark in der IndustrieGruppe Pflanzenschutz, deren stellvertretender Vorstand Nils Bauer ist. Es geht um gesellschaftliche Verantwortung und den Willen ein differenziertes Bild zu moderner Landwirtschaft in der breiten Öffentlichkeit zu generieren. „Nur noch 1 bis 2 Prozent der Bevölkerung in den Industrienationen sind in der Landwirtschaft beschäftigt. Die breite Masse hat den direkten Kontakt verloren und hat somit oft ein verzerrtes Bild der Landwirtschaft. Wir wollen zeigen, welchen wichtigen Beitrag zum allgemeinen Leben die moderne Landwirtschaft in Österreich leistet“, fasst Bauer zusammen.

 

Konstant im Dialog zu sein und mit sachlichen Argumenten zu überzeugen, bildet den Kern der IGP-Tätigkeiten. Realisiert wurden zahlreiche Maßnahmen in Form aktiver, faktenbasierter Medienarbeit, lebendiger Diskussionsveranstaltungen („IGP Dialog“), einer Anti-Counterfeiting Veranstaltung und SchauFELDER Aktionen mit Jungbauern.

 

Alle Informationen finden Sie unter agrar.bayer.at.

 

Bayer: Science For A Better Life

 

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern mit rund 119.000 Beschäftigten einen Umsatz von 42,2 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,5 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 3,6 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.at.

 

 

Ansprechpartner:

Mag. Daniela Winnicki, M.A., Tel.: +43/1/71146-2219

E-Mail: daniela.winnicki@bayer.com

 

 

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung,