DEBRA Austria und Bayer Austria als Partnerschaft des Jahres ausgezeichnet

Auszeichnung durch den Fundraising Verband Austria
´Weihnachtswunder für die ‚Schmetterlingskinder‘ brachte 61.284 Euro
Pro Bepanthen Wund- und Heilsalbe 100g ging 1 Euro an DEBRA Austria

 Zoom image

Wien, Oktober 2018 – kürzlich wurden zum 25. Mal zahlreiche NGOs und deren Partner für hervorragende Leistungen in der Spendenkommunikation ausgezeichnet. DEBRA Austria und Bayer Austria erhielten eine von zwei begehrten Auszeichnungen in der Award-Kategorie „Partnerschaft des Jahres“.

 

Die gemeinsame Kampagne „Ein Weihnachtswunder für die Schmetterlingskinder“ wurde vergangenes Jahr zum zweiten Mal als Unternehmenskooperation durchgeführt. Im Zuge dessen gingen für jede im November und Dezember 2017 verkaufte 100g Bepanthen Wund- und Heilsalbe 1 Euro an DEBRA Austria. Die Aktion erzielte eine beachtliche Gesamtsumme von 61.284 Euro zugunsten der ‚Schmetterlingskinder‘. Susanne Eibegger, Leiterin des Bereiches Consumer Health bei Bayer Austria, nahm gemeinsam mit Dr. Rainer Riedl, Obmann der DEBRA Austria, die Auszeichnung entgegen.

 

Pressefotos von der Awards-Gala stehen unter https://bit.ly/2C2NSsL zur Verfügung. Bitte beachten Sie den dort angegebenen Fotocredit.

 

Über die Fundraising Awards:
Der Fundraising Verband Austria vergibt jährlich die Fundraising Awards. Ziel der in sieben Kategorien vergebenen Awards ist es, hervorragende Leistungen in der Kommunikation mit SpenderInnen vor den Vorhang zu holen. Der Fundraiser des Jahres wird vom Vorstand des Fundraising Verbands ernannt. Die Kür der anderen sechs Kategorien erfolgt durch eine international besetzte Fachjury. Insgesamt wurden heuer 44 Projekte eingereicht. Vergeben werden die Fundraising Awards wie gewohnt im Rahmen des Österreichischen Fundraising Kongresses, der 2018 ebenfalls zum 25. Mal stattfindet. Unter dem Motto „Fundraising 4.0 – the future is now“ stehen bei der Jubiläums-Ausgabe zukunftsweisende Trends und neue Wege beim Spenden sowie bei der Spendenkommunikation im Mittelpunkt. Der Fundraising Verband versammelt dabei mehr als 50 internationale und nationale ReferentInnen von 8. bis 10. Oktober im Europahaus Wien. Der Fundraising Verband Austria (FVA) – Dachverband Österreichs Spendenorganisationen mit über 315 Mitgliedern – verfolgt seit mehr als 20 Jahren das Ziel, die Rahmenbedingungen für das österreichische Spendenwesen zu verbessern sowie die Ausbildung und Qualitätsstandards im Fundraising weiter zu entwickeln.

 

Über DEBRA Austria
DEBRA Austria ist eine Patientenorganisation, die 1995 gegründet wurde und Menschen hilft, die mit der folgenschweren Hauterkrankung Epidermolysis bullosa (EB) leben. Betroffene bezeichnen wir als „Schmetterlingskinder“, weil ihre Haut so verletzlich ist, wie die Flügel eines Schmetterlings. EB zählt zu den seltenen Erkrankungen. In Österreich sind rund 500, in Europa etwa 30.000 Menschen betroffen. Quelle sowie weitere Informationen (Stand Oktober 2018): http://www.debra-austria.org/fileadmin/media_data/SHARED/1_DOKUMENTE/3_Steckbriefe/Steckbrief_DEBRA_Austria_Stand_September_2017.pdf

 

Bayer: Science For A Better Life
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de.

 

Über Bayer Austria
Bayer Austria ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des weltweit tätigen Bayer-Konzerns mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Das Life-Science-Unternehmen entwickelt neue Moleküle und trägt mit seinen Produkten und Dienstleistungen dazu bei, die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanze zu verbessern. Bayer Austria beschäftigt in Österreich über 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, steuert seit 2009 die Ländergruppe Südosteuropa und ist verantwortlich für Marketing, Vertrieb, klinische Studien sowie technische und medizinische Beratung für Bayer-Produkte. Der Bayer-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro und beschäftigt weltweit rund 99.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.bayer.at.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

 

Ansprechpartnerin:
Mag. Barbara Schedl, Tel.: +43/1/71146-2229
E-Mail: barbara.schedl@bayer.com

 

 

L.AT.COM.10.2018.8777