Dipl.-Ing. Michaela Reda leitet ab sofort das Qualitätsmanagement bei Bayer Austria

Wien, 9. September 2014 – Dipl.-Ing. Michaela Reda verantwortet ab sofort das Qualitätsmanagement bei Bayer Austria und fungiert zudem als Local Quality Representative. Damit folgt sie Dr. Manfred Köhl, der seinen Ruhestand antritt. Eine von Michaela Redas zentralen Aufgaben ist die Festigung eines harmonischen und robusten Qualitätsmanagements für alle HealthCare-Bereiche bei Bayer Austria. Qualitätsmanagement Trainings, Issue Management rund um Sicherheits- und Qualitätsthemen sowie Qualitätsmanagement bei Transport und Logistik runden Frau Redas Tätigkeitsbereich ab. Michaela Reda berichtet in ihrer Funktion an Dr. Christian Baumgartner, der bei Bayer Austria den Bereich Medizin leitet.

 

„Ich nehme Bayer als vielfältiges und agiles Unternehmen wahr und das vor allem dank seiner innovativen Produktpalette und -pipeline“, schildert Michaela Reda. Besonders schätzt sie, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motiviert und befähigt werden, Ideen einzubringen und den Status quo zu hinterfragen. „Die Bayer LIFE Werte werden gelebt und prägen so eine Kultur des unternehmerischen Denkens und der Integrität“.

 

Michaela Reda hat nach einer Ausbildung zur Chemielaborantin an der Technischen Universität München das Studium Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel absolviert. Seit 1999 ist sie in unterschiedlichen Funktionen und Ländern (Australien, Großbritannien) im pharmazeutischen Qualitätsmanagement tätig gewesen - einem Bereich, in dem sie optimal ihre analytischen Fähigkeiten und ihr Prozessdenken einbringen kann. 2009 kam Frau Reda nach Österreich und leitete die regionale Quality Compliance Unit bei einem internationalen Pharmaunternehmen.

 

Die zweifache Mutter genießt ihre Freizeit bei Outdoor-Aktivitäten, im Kino und beim Lesen.

 

Kontakt für Medien:
Mag. Daniela Winnicki-Eisenhuth, M.A.
Tel.: +43/1/71146-2219
E-Mail: daniela.winnicki@bayer.com

 

Über Bayer Austria
Die Bayer Austria Ges.m.b.H. ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Bayer-Konzerns und hat ihren Sitz in Wien. Rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreich sind verantwortlich für Marketing, Vertrieb, technische und medizinische Beratung für Bayer-Produkte, sowie klinische Studien. Mit unserer klinischen Forschung leisten wir einen Beitrag zur Förderung der Wissenschaft und des Forschungsstandortes Österreich. Von Wien aus erfolgt die Steuerung der Ländergruppe Südosteuropa, die Albanien, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien umfasst. Der Standort in Österreich trägt mit seinen Pilotprojekten und als steuernde Kraft für die Ländergruppe Südosteuropa zur Umsetzung der Mission „Science For A Better Life“ und zum Erfolg des Bayer-Konzerns bei. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.at.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.