Neuübernahme von Biovital - Biovital wird Österreichisch

Wien, 1. Juli 2016 – Das österreichische Unternehmen BinVital unter der Leitung von Mag. Thomas Aichelburg übernimmt von Bayer Austria die in Österreich bekannte und beliebte Marke Biovital.Biovital wurde 1955 von der Firma Nattermann entwickelt und 1990 in Österreich von Fa. Dr. Schieffer (Rhone-Poulenc-Rohrer Konzern) eingeführt. Als erfolgreiches Produkt übernahm Roche Consumer Health die Marke Biovital 1996 international und1998 auch für den Österreichischen Markt. 2005 wurde Roche Consumer Health inklusive der Marke Biovital von Bayer Austria übernommen.

 

Neben den bestens eingeführten Produkten Biovital Activ, - ein Nahrungsergänzungs-mittel für die natürliche Kraft und Leistungsfähigkeit, das alkoholfrei und für die ganze Familie geeignet ist und von Biovital Classic - zur Stärkung der natürlichen Leistungskraft von Erwachsenen, wurde 2005 das Spezialprodukt Biovital Performance zur Unterstützung der geistigen Leistungsfähigkeit gelauncht und somit das Produktsortiment sinnvoll abgerundet.

 

Biovital entwickelte sich zu einer der führenden Marken im Bereich der Gesundheits-Elixiere / Gesundheits-Tonika mit einer sehr hohen Weiterempfehlungsrate. (Regal Untersuchung 2016)

 

Derzeit ist Biovital nur in Apotheken verfügbar, ab August werden die Produkte wieder in den Drogeriefachmärkten erhältlich sein.

 

Mit Thomas Aichelburg steht nun ein Marketingprofi hinter der Marke Biovital

Der 56-jährige Jurist durchlief die klassischen Marketing-Schmieden Unilever und Colgate-Palmolive, wo er zahlreiche nationale und internationale Marketingpreise gewinnen konnte. Danach wechselte er als Verkaufs- bzw. Anzeigenleiter zu Kronenzeitung bzw. Der Standard und ist seit 14 Jahren mit seiner eigenen Werbeagentur selbständig.

 

Als erfahrener Marketingmann ist es ihm eine besondere Freude, das Markenpotential weiter zu entwickeln und in steigende Umsatzzahlen zu gießen.

 

So wird es für Biovital Activ sowohl im Social Media Bereich als auch im Sportbereich gezielte Kooperationen geben. Für Biovital Classic sind Schwerpunktaktivitäten im Gesundheits- und Wellnessbereich geplant und Biovital Performance wird über Testimonial unterstützt werden.

 

Infos

Biovital-Geschichte:

1955: Firma Nattermann, D entwickelt Biovital

1990: Anmeldung als Verzehrprodukt durch Fa. Dr. Schieffer

 (Rhone-Poulenc-Rohrer Konzern)

1992: Lizenz-Abkommen mit Gerot Pharmazeutika über Produktion und

 Vertrieb von Biovital in Österreich

1996: Roche Consumer Health kauft die Rechte an Biovital International (exkl. Ö)

1998: Roche Consumer Health Austria übernimmt vorzeitige die Rechte

 an Biovital / Dr. Schieffer in Österreich

2005: Bayer Austria übernimmt Roche Consumer Health mit allen Marken.

 Einführung von Biovital Perform (Geisteskraft-Elixier)

2016: Bayer Austria verkauft Biovital an BinVital Handels GmbH. / Thomas Aichelburg.

 

Zu Thomas Aichelburg:

Geboren 1960, Studium Rechtswissenschaften in Salzburg

1987 – 1989: Unilever / Elida Gibbs: Product Management

1989 – 1992: Colgate-Palmolive: Category Management bzw. Marketing Management

1993 – 1995: Kronenzeitung: Produktentwicklung Magazinbeilagen, Verkaufsleitung Wien

1995 – 1998: Der Standard: Anzeigenleitung

1998 – 2002: diverse Agenturen

Seit 2002: Selbständig mit der Werbeagentur brandcom

 

Auszeichnungen und Preise:

- „best oral care manager of Colgate Europe“ - European Excellence Award 2009 /

Bronze - Mercury Excellence Award 2010 / Bronze

 

Ansprechpartner:

Thomas Aichelburg, Tel.: 0699 100 25 999

E-Mail: office@binvital.at

 

Mag. Daniela Winnicki, M.A., Tel.: +43/1/71146-2219

E-Mail: daniela.winnicki@bayer.com

 

NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL

Vitamin B6 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.

 

Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,3 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

 

Über Bayer Austria

Die Bayer Austria Ges.m.b.H. ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Bayer-Konzerns und hat ihren Sitz in Wien. Rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreich sind verantwortlich für Marketing, Vertrieb, technische und medizinische Beratung für Bayer-Produkte, sowie klinische Studien. Mit unserer klinischen Forschung leisten wir einen Beitrag zur Förderung der Wissenschaft und des Forschungsstandortes Österreich. Von Wien aus erfolgt die Steuerung der Ländergruppe Südosteuropa, die Albanien, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien umfasst. Der Standort in Österreich trägt mit seinen Pilotprojekten und als steuernde Kraft für die Ländergruppe Südosteuropa zur Umsetzung der Mission „Science For A Better Life“ und zum Erfolg des Bayer-Konzerns bei. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.at.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

 

 

L.AT.COM.06.2016.4314