Produkte von A bis Z

Talcid®

1 Kautablette enthält 500 mg Hydrotalcit, eine Substanz, die zu den nicht-systemisch wirkenden Antazida zählt. Talcid® schafft für längere Zeit normale Säureverhältnisse durch eine rasche und anhaltende Bindung überschüssiger Magensäure. Talcid stellt sehr schnell und bis zu 1 1/2 Stunden das Säuremilieu im Magen auf den für die Behandlung optimalen Bereich (pH 3 - 5) ein. Die lang anhaltende Wirkung ist der Schichtgitterstruktur von Talcid zuzuschreiben.

 

Anwendungsgebiete:
Zur symptomatischen Behandlung von Erkrankungen bei Erwachsenen und Jugendlichen, bei denen die Magensäure gebunden werden soll (z.B. bei Sodbrennen und anderen durch Magensäure verursachten Magenbeschwerden oder Magen- und Dünndarmgeschwüren nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt.

 

Dosierung:
Bei Sodbrennen und anderen durch Magensäure verursachte Magenbeschwerden: 1-2 Kautabletten bei Bedarf. Magen- und Dünndarmgeschwüre: 2 Kautabletten 3-4 mal täglich 1-2 Stunden nach der Mahlzeit und vor dem Schlafengehen. Die Behandlung soll nach dem abklingen der Symptome noch mindestens 4 Wochen weitergeführt werden. Eine Tagesdosis von insgesamt 12 Kautabletten darf nicht überschritten werden

 

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

 

 

» Gebrauchsinformation

 

 

L.AT.09.2016.4648