Bayer in aller Welt

Lateinamerika / Afrika / Nahost:
Von Santiago über Kapstadt bis Dubai

In der Region Lateinamerika erwirtschafteten im Jahr 2016 insgesamt 12.500 Mitarbeiter 5,1 Milliarden Euro.

Das Bayer-Kreuz in Santiago de Chile, der Hauptstadt von Chile. Zoom image
Das Bayer-Kreuz in Santiago de Chile, der Hauptstadt von Chile.

Durch stetige Investitionen und die Optimierung der Konzernaktivitäten hat Bayer sich in Lateinamerika eine starke Position aufgebaut. Dank moderner, umweltgerechter Produktionszentren und effektiver Vertriebs- und Marketingorganisationen ist Bayer in der Lage, am Wachstum in der Region teilzuhaben und die wirtschaftliche Entwicklung engagiert mitzugestalten. Wichtige Produktionszentren befinden sich in Mexiko, El Salvador, Kolumbien, Brasilien und Argentinien.

 

Lateinamerika/Afrika/Nahost

Umsatz

5.108 Millionen Euro

Mitarbeiter

12.500

Investitionen

151 Millionen Euro

F+E-Ausgaben

71 Millionen Euro